Leggings I love It

Leggins – I´m lovin´it!

  • Leggings in allen Farben. Ob in einem schlichten schwarz, schrillem blau, grün oder einem frechen pink.
  • Leggings in allen Materialien. Ob in Lederoptik, Baumwolle oder Mikrofaser.
  • Leggings in allen Jahreszeiten. Ob im Sommer oder Winter, ganz egal. Ich habe sogar Thermo-Leggins im Schrank.
  • Leggings zu allen Anlässen. Ob auf einer Hochzeit mit einer schlichten Bluse, für ausgelassene Party-Nächte oder bei der Arbeit.

Was und wann auch immer! Leggings passen immer! Man muss niemals auf sie verzichten! Sie fetzen einfach!

Leggings sind die ultimativen Wegbegleiter. Warum? Es gibt zahlreiche Vorzüge dieser wieder aufblühenden Modesensation aus den 80ern. Da diese hier wirklich den Rahmen sprengen würden, an dieser Stelle nur einige Vorzüge von Leggings: Sie sind einfach bequem, machen schlanke Beine, gibt es in allen Farben und Stoffen und sind vielseitig kombinierbar – ob zum Rock oder ganz simple mit ´nem Shirt.

Passende Schuhe zu Leggins

Meistens stellt sich jedoch die Frage nach passendem Schuhwerk. Mir persönlich gefallen Leggings am besten mit schlichten und schluffigen Stiefeln. Das lässt die Beine schmaler wirken. Schön anzuschauen finde ich aber auch, wenn man die „Teile“ mit schlichten Ballerinas oder Knöchelturnschuhen trägt.

Eins ist jedoch am Wichtigsten: Die Leggins sind für Jedermann (und -frau) ein absoluter Hingucker. Von daher MUSS man mit auffälligem Schuhwerk, gewagten Shirts oder Blusen und Accessoires sparsam umgehen. Andernfalls kann das gesamte Outfit schnell sehr übertrieben und billig aussehen – ein No-Go – das darf man den chiquen Höschen nicht antun, denn das haben sie nicht verdient.

Die Preisunterschiede sind immens. Auch namenhafte Designer kreieren ihre Versionen einer optimalen Legging. Meiner Meinung nach überflüssig. Qualitativ gibt es sicherlich Unterschiede, aber wer ein Mal Blut geleckt hat, möchte nicht nur eine Legging im Schrank haben, sondern Besitzer von Leggings in allen Formen und Farben werden. Von daher, finde ich, machen es auch wirklich die preiswerteren Modelle (bspw. von H&M).
Einzig und allein die optimale Passform (hauteng) und ein hoher Elasthan-Anteil ist wichtig! Damit verliert die Leggin auch in einer Partynacht nicht ihre Form.

Erfahrungen – Auszug – Partytour mit Freunden

0.00Uhr: Die Legging sitzt. Minirock drüber, schlichtes schwarzes T-Shirt an, Stiefel an den Füßen.
2.00Uhr: Die Legging sitzt.
6.00Uhr: Zuhause angekommen. Mit Freunden im Gepäck. Gemütlichkeitsfaktor stellt sich ein. Keine Lust auf unbequeme Klamotten. Keine Lust auf ein kompletten Outfit- Wechsel. Kein Problem. Rock aus, längeres T-Shirt drüber. Passt! Sieht weiterhin gut aus. Ist bequem.
9.00Uhr: Legging sitzt.

Nun – neue Zeit, neue Mode. Das erste Zeitalter der Legging ist dennoch vorbei. Die 80er Jahre haben wir hinter uns gelassen. Also ist es selbstverständlich auch an der Zeit, die verjährten Modeerscheinungen im neuen Licht aufleben zu lassen: Treggings und Jeggings! Ein Witz? Keineswegs! Diese neuen Kreationen vereinen die Lieblingshose – die Jeans – mit der modischen Legging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.